Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 3.990
» Neuestes Mitglied: Anjalii
» Foren-Themen: 29.022
» Foren-Beiträge: 225.580

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 4 Benutzer online
» 1 Mitglieder
» 3 Gäste
Einar Ulfson

Aktive Themen
Fragen zur Spielwelt 2019
Forum: Allgemeines Forum
Letzter Beitrag: Alec Burgwardt
Heute, 03:17
» Antworten: 9
» Ansichten: 550
Neu: Pflanzenzucht
Forum: Mitteilungen
Letzter Beitrag: Saturia Ansua
15.04.2019, 18:32
» Antworten: 11
» Ansichten: 1.163
Amhraner Kampfliga
Forum: Der Herold
Letzter Beitrag: Einar Ulfson
10.04.2019, 21:59
» Antworten: 0
» Ansichten: 135
Char-Tauschbörse
Forum: Allgemeines Forum
Letzter Beitrag: Ramires
06.04.2019, 08:49
» Antworten: 60
» Ansichten: 20.004
Tagebuch einer Wissbegier...
Forum: Geschichten
Letzter Beitrag: Saturia Ansua
02.04.2019, 22:37
» Antworten: 12
» Ansichten: 3.050
Schlaflos
Forum: Geschichten
Letzter Beitrag: Bijoux
25.03.2019, 18:09
» Antworten: 9
» Ansichten: 2.989
Heimkehr
Forum: Geschichten
Letzter Beitrag: Gisela Blumenmeer
25.03.2019, 16:17
» Antworten: 0
» Ansichten: 318
Heimkehr
Forum: Geschichten
Letzter Beitrag: Gisela Blumenmeer
25.03.2019, 16:17
» Antworten: 0
» Ansichten: 316
Zwei Leben
Forum: Geschichten
Letzter Beitrag: Cahira Mendoza
13.03.2019, 17:36
» Antworten: 52
» Ansichten: 12.585
Die Saat des Irrtums
Forum: Geschichten
Letzter Beitrag: Kyron Mendoza
09.03.2019, 12:27
» Antworten: 29
» Ansichten: 6.720

 
  Amhraner Kampfliga
Geschrieben von: Einar Ulfson - 10.04.2019, 21:59 - Forum: Der Herold - Keine Antworten

Aushänge finden sich im ganzen südamhranischen Raum wieder.



[Bild: testoben8aucy.png]

Thalweide 10. Wandelmond im Jahr 1406
 
[Bild: wappen_einar_finurzqm.png]

Dem Reich zur Ehr Krieger, Soldaten, Söldner Amhrans!


Der Feind hat uns im Krieg einen Spiegel vorgehalten in dem wir unseren eigenen Wert betrachten konnten. Der Krieg wurde Gewonnen aber was hat es uns Gekostet? Viele Sind gestorben oder haben dem Kampf den Rücken gekehrt. Jungen Kriegern die in die Fußstapfen der Toten treten wollen fehlt es noch an Erfahrung und das wissen darüber wie gut ihr können tatsächlich ist.

Man findet nur genug über sich selbst und seine Fähigkeiten heraus indem man sich mit anderen Misst, mit anderen Kriegern. So will ich jeden einladen nach Thalweide zu kommen um sich mit anderen seiner Zunft zu Messen. Herauszufinden wo man steht mit seinen Fähigkeiten und sie zu verbessern. Namen, oder Titel sollen keine Rolle spielen nur das Können an der Waffe.

Kommt am Kommenden Tag der Sonne den 14. Wandelmond ab der 20. stund zum Kampfplatz in Thalweide und Messt euch mit anderen. 
Du bist kein Krieger, willst aber zusehen, Komm herbei und vielleicht wettest du mit anderen Zuschauern auf den Ausgang der Kämpfe. Oder du bist Händler und möchtest deine Wahren Feil bieten, Bau einen stand auf und tu genau dies, keine abgaben, keine gebühren.


Hochachtungsvoll vor dem Volke Amhrans,


Einar Ulfson


[Bild: testuntenfrudi.png]

Drucke diesen Beitrag

  Bauarbeiten in Löwenstein
Geschrieben von: GM Brunhild - 02.03.2019, 14:32 - Forum: Mitteilungen der Spielleitung - Keine Antworten

Lieber Spieler,

mit dem nächsten Baupatch, welcher in Kürze released wird, ändert sich wieder so einiges in Löwenstein. 
Um euch nicht vor vollendete Tatsachen zu stellen, will ich hier kurz erörtern was sich ändert, warum es sich ändert und wie die Spielerschaft Ingame darauf reagieren kann.

Die Kirche des Mithras
Ich habe nach jahrelanger Pein der Mithrasspielerschaft, nun endlich Nägel mit Köpfen gemacht und das Kirchengebäude neu strukturiert. Dabei hat sich ein völlig neuer Grundriss und eine deutlich andere Wirkung des gesamten Marktplatzes ergeben. Dabei will ich betonen das der Stil und die Optik der Kirche 1:1 übernommen und die Außenfassade kaum angetastet wurde. Das Kirchenschiff bleibt unsere gotische Schönheit aus Backstein. 
Ergänzt wurde sie durch ein Verwaltungsgebäude, welches zuvor direkt an die Kirche anschloss und nun ein eigenständiges Gebäude ist. 
Dazu bekam die Institution ein Wohngebäude für alle Novizen, Priester und Legionäre und einen neuen Garten, der die drei Bauten miteinander verbindet.
Nun stellt sich die Frage, warum der ganze Aufwand?
Ewig schon haben wir Staffler und die Spieler sich mit viel zu großen, unübersichtlichen Hausgumps herumgeschlagen. Die Struktur des alten Gebäudes machte es beinahe unmöglich saubere Hausgumps zu setzen und die schiere Fläche eben jener ließ so einige Clients abstürzen. Das hat das Spiel und den Support IN der Kirche immer wieder erschwert und die Organisation der Institution zu einem Krampf gemacht. Es war höhste Zeit dort nachzubessern.

Die Spielwelt-Erklärung für dieses plötzliche Wunder ist schlicht. Es hat die letzten Monde eine Art "Sanierung" der Anlage gegeben, um die letzten Spuren der Blutkonklave zu beseitigen. Da der eigentliche Umbau aber über eine simple Sanierung hinaus geht und dies theoretisch Monate, wenn nicht Jahre an RP bedeuten würde, haben wir uns intern darauf geeinigt den neuen Grundriss als "schon immer so gewesen" auszuspielen. Damit ihr aber trotzdem im Spiel darauf reagieren könnt, gab es die Sanierung der Anlage, dessen Fertigstellung gern mit einem kleinen Event gefeiert werden kann. Oder was euch sonst so einfällt.

[Bild: Neu_Kirche_des_Mithras.jpg]


Der Marktplatz
Durch den Umbau der Kirche hat sich die Fläche des Marktplatzes ein wenig vergrößert. Somit konnte ich zwei weitere, heiß begehrte Marktstände aufstellen.
Dazu kommt, das die Back- und KochNPCs welche vorher in der Küche, neben der Bank, ihr Tagewerk verrichteten, nun umgezogen sind in die alte Schlachterei. Dort könnt ihr euch nun wie gewohnt eure Autoquests abholen und die Geräte benutzen.
Die freigewordenen Räume werden fortan anderweitig genutzt. Diese Ankündigung überlasse ich jedoch den Spielern, die den Umzug initiiert haben.

Das Armenviertel
Nicht mehr ganz so neu ist der Umbau des Armenviertels. Trotzdem möchte ich ihn der Vollständigkeit halber erwähnen.
Die meisten dürften inzwischen mitbekommen haben, das sich in dem einst abgebrannten Bezirk einiges verändert hat. Die Stadt hat ein paar Gulden in die Hand genommen um den ärmsten der Armen zu helfen und die Zahl der Kältetoten im letzten Winter niedrig zu halten.
Die Gebäude wurden etwas auf Vordermann gebracht, um sie als Wohnstätten für Spieler attraktiver zu machen, ohne den ranzigen Charm zu verlieren. Keine klaffenden Löcher in Wänden und Böden mehr. Dazu ein wenig mehr Gossenflair.
In diesem Patch kamen diverse kleine Fixes noch hinzu. (Stichwort: Treppen! aka Brunhilds Erzfeinde)


Ich hoffe euch gefällt, was ich da so alles zusammen gezimmert habe.
Wie immer gilt: Solltet ihr Baubugs finden, meldet diese bitte per Ticket (Und nur per Ticket!)

Allerliebste Bauarbeiter-Grüße

GM Brunhild

Drucke diesen Beitrag

  Neu: Pflanzenzucht
Geschrieben von: Admin Arakiel - 01.03.2019, 13:58 - Forum: Mitteilungen - Antworten (11)

Liebe Alle!
Nach wiederholtem Spielerwunsch haben wir uns die Pflanzenzucht endlich zur Brust genommen. Das daraus entstandene System bietet allen Spielern die Möglichkeit, Blumen zu züchten, zu kreuzen und in manchen Fällen auch zu ernten, denn einige der neuen Blumen bieten auch seltene Ressourcen, an die man bisher nur schwer herankommen konnte.
Wir haben versucht, das System so übersichtlich wie möglich zu gestalten. Da Neues aber manchmal verwirrend ist, bietet dieser Beitrag eine vollständige Übersicht über die Funktionen und Optionen, die euch nun zur Verfügung stehen.


Pflanzenzucht

Die Pflanzenzucht ermöglicht die Zucht, Vermehrung und Kreuzung von 38 dekorativen Pflanzen, die in bis zu 19 verschiedenen Farben auftreten können. Um Blumen zu züchten, benötigt man lediglich einen Blumentopf - herstellbar durch Tonbrenner, es wird kein Rezept benötigt - und einen Samen. Allerdings benötigen Pflanzen während des Wuches auch Pflege; Insekten, Pilze und Krankheiten können eine Pflanze unwiderruflich schädigen und zu ihrem Tod führen.
Kümmerst du dich gut um deine Setzlinge, wachsen sie zu dekorativen Pflanzen heran, von denen du weitere Samen und in manchen Fällen auch Ressourcen ernten kannst. Jede Wachstumsphase dauert in etwa 18 Stunden, um dir ausreichend Zeit zu bieten, eventuelle Krankheitszustände zu behandeln. Alle angewandten Tränke und die Bewässerung haben erst mit der nächsten Wachstumsstufe Einfluss.

[Bild: attachment.php?aid=3996]



Die Samen

Samen findest du in allen Mobiles, die auch Trophäen geben. Die harmloseren Gegner liefern recht schlichte Samen, aus denen du gewöhnliche Pflanzen züchten kannst, während mächtigere Gegner ungewöhnliche oder sogar besondere Samen liefern. Die seltensten und exotischsten Samen findest du aber in den Endgegnern (umgangssprachlich auch "Bosse" genannt). Nicht jeder Gegner liefert einen Samen.
Gefundene Samen geben noch keine Auskunft darüber, welche Blume man daraus züchten kann, durchaus aber über die Farbe, welche die Blüten am Ende haben werden. Jeder kann jeden Samen anpflanzen, aber hat man ausreichend Kräuterkunde, kann man Samen auch identifizieren, und dadurch im Vorhinein erfahren, welche Pflanze aus dem Samen entstehen wird. Identifizieren kann man Samen über einen einfachen Linksklick auf den Samen und die Wahl von "Inspizieren":


[Bild: attachment.php?aid=3995]



Aufzucht von Pflanzen

Um Pflanzen zu züchten, braucht man in erster Linie einen Blumentopf, den man mit Erde füllen muss. Doppelklicke den Blumentopf und wähle ein Stück Erdboden aus, wie man ihn zum Beispiel auf Wegen findet, und der Blumentopf wird gefüllt. Hältst du die Maus nun über den Blumentopf, siehst du Informationen über seinen Zustand. Ein frisch gefüllter Blumentopf hat vertrocknete Erde und muss erst gegossen werden, bevor ein Samen gepflanzt werden kann.
Das übliche Gießen funktioniert hier allerdings nicht. Stattdessen doppelklicke den gefüllten Blumentopf um das Hauptmenü zu öffnen:

[Bild: attachment.php?aid=3997]

Um die Erde zu befeuchten, klicke auf den Wasserkrug rechts oben und wähle dann Behälter, die mit Wasser gefüllt sind. Wichtig ist, dass du die Erde nicht überwässerst! Ein gelbes oder rotes Minus bedeutet, dass die Erde zu trocken ist. Ein gelbes oder rotes Plus zeigt an, dass die Erde zu stark befeuchtet wurde. Beide Zustände beeinflussen die Zeitspanne, die es bis zur nächsten Wachstumsphase benötigt.


Das Pflanzenmenü

Über das Menü des Blumentopfs steuerst du fortan nicht nur die Pflege der Pflanze, sondern auch zusätzliche Funktionen, wie Behandlung von Krankheiten oder Insektenbefall, Gießen und die Zucht. Da das Menü sehr viele Funktionen vereint, erhältst du hier eine kurze Übersicht zur Orientierung.

Die Ecken:
  • Links oben in der Ecke findest du die Wuchsphase der Pflanze in Form einer Zahl. Insgesamt kann eine Pflanze neun Stadien durchlaufen. Auf Stufe 9 ist die Pflanze ausgewachsen.
  • Rechts oben in der Ecke findest du die Information, ob die Pflanze mit dem nächsten Stadium wachsen, nichts tun oder Lebenskraft verlieren wird. Das wird durch ein blaues Plus, ein leeres Feld oder ein rotes Minus angezeigt.
  • Links unten in der Ecke befindet sich das Hilfemenü, das alle Funktionen noch einmal in großem Detail erklärt. Wenn etwas verwirrend ist: Nicht verzagen, Hilfemenü befragen.
  • Rechts unten in der Ecke kann man die Blume schließlich auskippen und so den Blumentopf zurück erhalten, wenn das Endresultat nicht ist, was man sich erhofft hat. Tut man das in einer sehr frühen Phase, bekommt man sogar den Samen wieder.
Die rechte Spalte (von oben nach unten):
  • Vermehrung und Ernte führt zu einem neuen Menü, in dem du Ressourcen oder Samen ernten, befruchten und die Pflanze in den dekorativen Modus bringen kannst. Mehr dazu weiter unten.
  • Insektenbefall ist die Anzeige, ob und wie stark die Pflanze von Insekten befallen wurde.
  • Pilzbefall zeigt an, wie sehr die Pflanze von Pilzen befallen ist.
  • Vergiftung zeigt die Stärke der Vergiftung der Pflanze an.
  • Krankheit zeigt an, dass eine Pflanze nach Befall durch Insekten oder Pilze, bzw. Vergiftung, in ihrer Gesundheit geschädigt wurde.
Die linke Spalte (von oben nach unten):
  • Wasserstand gibt an, wie stark die Pflanze gegossen wurde.
  • Gifttrank anwenden bietet die Möglichkeit, Gifte zum Kampf gegen Insektenbefall anzuwenden.
  • Blutbalm anwenden hilft gegen Pilzbefall.
  • Heiltrank anwenden stärkt die Pflanze nach Behandlung mit Gift.
  • Ruhe- oder Stärkungstrank anwenden hilft, Pflanzenkrankheiten zu behandeln.

Vermehrung und Ernte

Hat die Pflanze schließlich Stufe 7 erreicht, erhältst du Zugriff auf die Vermehrungs- und Bestäubungsoptionen im Menü "Vermehrung und Ernte". Hier finden sich eine Reihe weiterer Optionen, die für die weitere Pflanzenzucht interessant sind:
[Bild: attachment.php?aid=3998]

Damit die Pflanze Samen (und in bestimmten Fällen Ressourcen) entwickelt, muss sie zuerst befruchtet werden. Du hast hierbei zwei Möglichkeiten: Du kannst die Pflanze mit dem eigenen Pollen befruchten, indem du "Pollen Sammeln" wählst und auf die Pflanze klickst, oder du kannst die Pflanze kreuzbefruchten, indem du eine andere Pflanze anklickst. In beiden Fällen ist nach der Befruchtung keine Veränderung mehr möglich.
Ist die Pflanze einmal befruchtet, wird sie mit jeder weiteren Wachstumsphase Samen (und manchmal Ressourcen) entwickeln, maximal vier Samen und maximal 20 Ressourcen. Ob eine Pflanze gerade Samen oder Ressourcen entwickelt hat, siehst du auch im Tooltip der Pflanze. Ist das Maximum an Samen oder Ressourcen aufgebraucht, wird die Pflanze keine weiteren mehr entwickeln.
Natürlich wäre es lästig, müsste man seine Dekoration für den Rest ihres Lebens gießen und behandeln. Deshalb bietet das Menü rechts oben (Durchgestrichene Pflanze) eine Funktion, mit der die Pflanze in den dekorativen Modus gesetzt werden kann. Sie braucht dann keine Pflege mehr, kann aber auch nicht mehr weiter vermehrt oder geerntet werden.


Ressourcen und Farben

Zur Ernte von Ressourcen benötigt man - wie bei der Identifikation von Samen - Kräuterkunde. Pro Durchlauf einer Wuchsphase bei einer erwachsenen Pflanze entwickelt sich dabei eine Ressource, nach maximal 20 Ressourcen kannst du allerdings nichts mehr ernten. Einige wenige Pflanzen- und Farbkombinationen bieten Ressourcen, allerdings weder alle Pflanzen, noch spezifische Pflanzen in allen Farben. Erst die richtige Pflanzen- und Farbkombination entwickelt auch nutzbare Ressourcen. Die Liste wird zwar laufend vervollständigt werden, für den Anfang möchten wir euch allerdings die ersten Kombinationen vorstellen:

  • Geranie, farblos, 3.0, Krapp-Pigment 
  • Eukalyptus, grün, 11.0, faulige Holzspäne
  • Blutwicke, feuerrot, 18.0, bunte Flocken
  • Stiefmütterchen, gelb, 23.0, Gelbholz-Pigment
  • Stiefmütterchen, blau, 25.0, Färberwaid-Pigment
  • Ringelblume, gelb, 29.0, Gelbholz-Pigment
  • Ringelblume, alle hellen Farben, 31.0, Krapp-Pigment
  • Indharimer Sandorchidee,  pink/rosa, 32.0, Indharimgelb-Pigment
  • Indharimer Sandorchidee,  weiß, 35.0, Färberwaid-Pigment
  • Indharimer Sandorchidee, hellviolett, 37.0, Sepia-Pigment
  • Schlangenzunge, violett, 38.0, schwarze Sporen
  • Schlangenzunge, hellviolett, 41.0, bunte Flocken
  • Schlangenzunge, blau, 43.0, Färberwaid-Pigment
  • Sternprimel, hellblau, 45.0, Färberwaid-Pigment
  • Veilchen, violett, 47.0, Sepia-Pigment
  • Oleander, weiß, 51.0, knotige Flechte
  • Lilienfein, türkis, 65.0, schwarze Sporen
  • Schwarzorchidee, schwarz, 88.0, Sepia-Pigment
Und das war es fürs erste! Sofern nun noch Fragen oder Unklarheiten bestehen, könnt ihr wie immer diesen Mitteilungs-Thread dafür benutzen. Ebenfalls willkommen sind Vorschläge, welche Ressourcen/Pflanzenkombinationen ihr gerne noch im Spiel sehen würdet. Ansonsten wünschen wir viel Spaß mit dem System!

Für den Arx-O Staff,
Arakiel



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
               
Drucke diesen Beitrag

  Homepage: Die Lehen
Geschrieben von: Admin Arakiel - 21.02.2019, 00:09 - Forum: Mitteilungen - Keine Antworten

Hallo meine Lieben!
Seit heute sind die neuen, abgespeckten und abwechslungsreicheren Lehensbeschreibungen veröffentlicht und können auf der Homepage unter "Die Welt - Lehen" gefunden werden.


Die wichtigsten Änderungen belaufen sich auf die Aktualisierung der jeweiligen Historie und Anpassungen der Beschreibungen auf das Geschehen im letzten Jahr; die Seiten zu Religion, wichtigen Orten und wichtigen Persönlichkeiten sind dabei weggefallen und finden sich in den Teilen, die für das Lehensspiel notwendig sind, im Fließtext. Allgemein wurde versucht, die nötigen Informationen klarer hervorzuheben und gleichzeitig die Unterschiede zwischen den Lehen deutlicher dazustellen.

Momentan von dieser Änderung betroffen sind Servano, Candaria, Ravinsthal, Hohenmarschen, Nortgard und Silendir. Eine Überarbeitung von Laskandor, den Wildlanden, Galatia und Juretai folgt in den nächsten Wochen bis Monaten und wird ähnliche Änderungen mit sich bringen.
Für Spieler und den Hintergrund eurer Charaktere sollte sich nichts geändert haben dadurch, allerdings möchten wir dennoch allen Spielern empfehlen, sich die neuen Texte zumindest einmal durchzulesen. Vielleicht findet ihr ja Wissen, das ihr vorher überlesen habt...

Viel Freude beim Lesen wünscht

Der Arx-O Staff

Drucke diesen Beitrag

  Das Postsystem
Geschrieben von: Admin Arakiel - 26.01.2019, 12:13 - Forum: Mitteilungen - Keine Antworten

Hallo meine Lieben!

Nach Jahren des "schick wäre es ja schon"s haben wir uns endlich an die Umsetzung des Postsystems gemacht, für das all die hübschen Briefe eigentlich eingeführt wurden! Dieses System soll nun kurz vorgestellt werden.

Die Basis: Das Adressbuch
Im Adressbuch kannst du neue Kontakte hinzufügen, benennen und - wenn nötig - auch wieder löschen. Um es zu benutzen, wird Siegelwachs benötigt, das Alchemisten herstellen können; damit das auch rentabel wird, wurden die Talent- und Rohstoffanforderungen für dieses Wachs reduziert. Bei jedem Herstellungsvorgang erhält man nun vier Stück Wachs, das jeweils ein paar Heller kostet. Dieses Wachs ist nur bei Spielern zu kaufen!
Das Adressbuch selbst kann der geneigte Buchbinder unter ähnlichen Konditionen herstellen. Das Rezept hierfür kann man beim neuen Buchbinderlehrer in der Alchemistenzunft zu Löwenstein erlernen. Jeder Sendevorgang kostet ein Stück Siegelwachs. Hat man das Siegelwachs auf das Adressbuch gezogen, kann man es durch einen Doppelklick öffnen:


[Bild: attachment.php?aid=3990]

Sodenn gilt es, einen Empfänger hinzuzufügen - im Beispielbild hat zum Beispiel Meister Marius Schönfeld, modebewusster Archont der Akademie zu Löwenstein, beschlossen, dass Linus Crantz, Hexenmeister und Mister Universe, zu seinen Kontakten hinzuzufügen. Und damit niemand von dieser verruchten Liebschaft erfährt, wurde der Eintrag oh so scheinheilig benannt:

[Bild: attachment.php?aid=3991]

Wichtiges Detail das noch behoben wird: Der linke Button ist zum Löschen eines Eintrags, der rechte zum Versenden von Briefen oder Paketen!

Funktion: Versenden von Briefen und Paketen
Somit haben wir die Grundlagen abgehakt und kommen zur eigentlichen Funktion des Postsystems. Mit dem Postsystem kannst du entweder Briefe oder aber Pakete bis zu 30 Pfund versenden. Als Briefe zählen hierbei alle von Buchbindern herstellbaren Depeschen und Schreiben, ob gesiegelt oder nicht. Aushänge funktionieren dabei nicht, ebensowenig leere Papierbögen oder Bücher.
Als Paket zählt... alles unter 30 Pfund, auch Stapel oder Kisten. Einfach mal ausprobieren. Das Versenden von Paketen kostet allerdings 1 Schilling, immerhin muss der arme Bote das Ding ja schleppen. Das Versandmenü bietet auch eine übersichtliche Erklärung:

[Bild: attachment.php?aid=3992]
Anmerkung: Pakete sehen noch seltsam aus, wird behoben. Ich bin aus der Übung, tut mir leid.

Briefe werden automatisch schreibgeschützt, sodass eine spätere Veränderung nicht mehr möglich ist. Zudem findet der Versand natürlich nicht einfach so statt - um einen Brief oder ein Paket zu versenden, musst du einen Briefkasten aufsuchen. Diese finden sich in Hohenquell in der Bank, in Löwenstein am Anschlagbrett, und in Rabenstein in der Bank. Klein aber fein:

[Bild: attachment.php?aid=3993]

Sobald Brief oder Paket versendet wurden, landen sie automatisch im Gepäck des Empfängers. Sofern das in Zukunft Probleme bereitet, kann es umgestellt werden, aber wir empfanden diese Methode fürs erste als die Nutzerfreundlichste.

Und da haben wir's! Das Postsystem. Wir wünschen euch viel Spaß bei der Benutzung!

Für den Arx-O Staff,
Arakiel


PS: Mein Dank geht an dieser Stelle an Flammenhand, der mit der groben Kelle die letzten Bugs beseitigt hat.



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
               
Drucke diesen Beitrag

  Was bisher geschah...
Geschrieben von: Admin Arakiel - 10.11.2018, 13:08 - Forum: Der Herold - Keine Antworten

Das Geschehen im Jahr 1405 (2018)

  • Mit einem immensen Mannen- und Materialienaufwand kann die Indharimer Inkursion zurückgeschlagen werden. Der Prinz von Al Hayat sitzt in Haft in der Löwenwacht, der Vikar konnte zurück nach Indharim flüchten, die bemunkelte Vikarin jedoch, die sich vom Norden aus gen' Greifanger bewegte, scheint verschwunden.
  • Ebenso verschwunden - und zwar von einem Tag auf den Anderen - scheinen mehrere prominente Gesichter Löwensteins, wie zum Beispiel der Ritter von Servano, der Hauptmann der Stadtwache, zwei der Schöffen und die Führung der Mithraslegion. Selbst in Ravinsthal gehen Personen des öffentlichen Lebens verlustig und hinterlassen die Lehen in Verwirrung und Chaos. Einzelne Stimmen wispern von einer unbekannten, finsteren Macht in den Tiefen unter Löwenstein, und dass diese Macht es auch war, die viele prominente Personen aus Löwenstein verschwinden hat lassen. Welche Macht das sein soll und wo sie zu finden ist, vermag jedoch keiner mit Sicherheit zu sagen.
  • Löwenstein liegt in den Händen der neuen Vogtin, während der Reichsritter Zornbrecht damit beschäftigt ist, die Ruinen des Reichs Amhran durch weite Reisen zusammen zu halten. Indes wird der ehemaligen Fürstin von Silendir, Gwendoline Falkenstein, die Führung von Servano überantwortet. Inwiefern die verzagte Frau jene Position erfüllen kann, bleibt fraglich.
  • Zu dem politischen Abgrund gesellt sich jedoch auch eine beunruhigende Beobachtung; wo sich Hexer zuvor bedeckt hielten und angemessene Furcht vor der Kirche Mithras' zeigten, da beginnen nun einzelne Gruppen, nicht nur ihr Gesicht sondern auch ihre Macht in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Friedlichkeit sucht man hier jedoch umsonst - jene Gruppen scheinen es geradezu darauf anzulegen, möglichst viel Angst und Schrecken zu verbreiten.


Das Geschehen im Jahr 1404 (2017)
  • Amhran erhält keine Gelegenheit zum Aufatmen. In den Wirren der Zeit nach der Katastrophe tauchen Segel am Horizont auf. Die Schiffe, die unter fremder Flagge segeln, riegeln die Meeresenge vor Löwenstein ab und erbrechen kurze Zeit später Indharimer Invasoren auf Amhranischen Boden.
  • Ein Wirbelsturm zerstört die Burg Greifanger und belässt den neuen Fürsten von Candaria heimatlos und geschwächt. Diesen Zustand nutzen die Indharimer, um den Süden Candarias zu erobern und einen Brückenkopf zu schaffen. Untotes Getier und schwer gerüstete Truppen überschwemmen das Land und zwingen die Einwohner Candarias, den Süden aufzugeben. Auch aus dem Rest des Reiches, besonders Silendir, hört man ähnlich alarmierende Nachrichten.
  • Die Truppen Süd-Amhrans tun sich zusammen und tun alles darum, die Invasoren nicht weiter ins Landesinnere rücken zu lassen. Besonders in Silendir, das ohne Fürst und unter der Hand der gramgebeutelten Fürstin immer noch mit dem Aufsammeln der proverbialen Scherben beschäftigt war, erringen die Indharimer zuerst die Kontrolle über weitere Landstriche. Mit dem Auftreten der Spalterkirche auf dem politischen Parkett, deren Machtübernahme in Silendir, und dem entschlossenen Vorstoß gegen die Invasoren jedoch wendet sich das Blatt. Silendir liegt nun fest in der Hand der Mithraskirche.
  • Die Fürstin von Silendir flieht ihrer Kinder beraubt aus Guldenach, wird jedoch von Indharimern aufgegriffen und nach Süden verschleppt. Dort schaffen es die gemischten Reichstruppen allerdings, sie zu befreien und in die Sicherheit der Burg Löwenwacht zu überführen.
  • Die jährliche Konklave fällt aus, der Fürst von Ravinsthal hält jedoch in einer Geste der Besänftigung ein Winterfest ab, das erstaunlich friedlich verläuft.


Das Geschehen im Jahr 1402 - 1403 (2015 - 2016)
  • Der Herzog von Silendir schickt den Herzogsring aus, um im Süden Verbündete zu finden und somit eine Mehrheit zu erzeugen. Sein Plan ist, den König für tot zu erklären, und sich als Ehemann von des Königs Cousine als Thronfolger einzunisten. Diese zuerst friedliche und eher politische Übernahme wird allerdings zunehmend von Gewalt beherrscht, und droht zu einem Krieg zu werden.
  • In der Konklave 1403 soll der Krieg abgewandt werden, auch wenn die Fürsten dazu verschiedene Mittel heranzuziehen planen. Selbst der Herzog von Silendir reist an, mit der festen Absicht, den König in dieser Konklave für tot zu erklären und somit seinen Plan trotz fehlender Mehrheit durchzusetzen, aber dazu kommt es nicht mehr.
  • Strigoi stürmen die Burg und töten einen Großteil des Hochadels. Der Herzog von Silendir, der Truchsess Amhrans und der Fürst von Hohenmarschen finden ihren Tod in dem folgenden Kampf. Nur durch den Einsatz der Besucher der Konklave, des Gefolges der Fürsten und des Einsatzes der Amhraner Ritter kann Schlimmeres verhindert und die Strigoiplage eingedämmt werden. Diese Katastrophe tritt als "Blutkonklave" in die Annalen des Reiches ein, und belässt das Reich in Scherben.
  • Der verbleibende Fürst von Ravinsthal und der Reichsritter Viktor Zornbrecht von Amhran schlagen einen wackeligen Bund, das Reich zusammen zu halten. Der Fürst von Ravinsthal nutzt die Gunst der Stunde und entringt dem Reichsritter hierbei einige Zugeständnisse, die den Lehen mehr Selbstverwaltungsrechte zugesteht. Amhran mag zwar geeint aussehen, aber hinter den Kulissen brodelt es.
  • Die Fürstin von Nortgard, die nicht nur der Konklave unter scheinheiligen Ausreden fernblieb, sondern sich dazu auch nicht bereit zeigte, sich an den Bemühungen des verbleibenden Hochadels zu beteiligen, hält sich weiter bedeckt. Gerüchte über potenzielle Bündnisse mit dem Feind mehren sich.
[*]


Das Geschehen im Jahr 1400 - 1401 (2013 - 2014)

  • Nach jahrelanger Vorbereitung zieht der König Amhrans mit einem großen Heer zum zweiten Feldzug gegen Indharim aus. Amhran verbleibt mit weniger Soldaten und verwundbar zurück - der Herzog nutzt diese Schwäche aus um seine Position zu stärken.
  • Hexer lösen die zweite Keuchewelle aus, dieses Mal absichtlich und im vollen Bewusstsein was sie tun. Die erste Keuchewelle traf den Norden härter als den Süden, dieses Mal jedoch bricht die Krankheit vor allem in Servano aus. Der Norden Amhrans riegelt sich ab um nicht erneut infiziert zu werden, Servano, Ravinsthal und Candaria schließen ihre Grenzen zueinander, um die Verbreitung im Süden zusätzlich einzudämmen.
  • In Zusammenarbeit finden Kirche und Weltliche ein Heilungsmittel, beseitigen die Intrigenführer und heilen die Krankheit soweit möglich. Zu diesem Zeitpunkt wurde das Reich jedoch bereits so weit geschwächt, dass für den Herzog zusätzliche Angriffsfläche besteht, und der Adel nicht mehr mächtig genug ist, um alle Fürsten unter Kontrolle zu halten.

Drucke diesen Beitrag

  Ausschreibung: 1 freier Werwolfplatz
Geschrieben von: Koordinator Kaegan - 28.10.2018, 21:48 - Forum: Mitteilungen - Keine Antworten

Hallo Community!

Momentan sind die Plätze für "Werwölfe" auf 3 Charaktere beschränkt; das bedeutet, dass momentan ein Werwolfplatz frei ist und ein neuer Charakter aufgenommen werden kann. Wichtig daran ist, dass wir alle bisherigen Bewerber darum bitten, sich erneut zu bewerben!

Grundsätzlich gilt für den ausgeschriebenen Platz das Folgende:
- Die Anzahl der verfügbaren Plätze ist aktuell auf 3 Posten begrenzt. Das erfordert, dass der Werwolf als Erstchar gespielt wird. Eine Mindestaktivität von 20 EP/Monat wird vorausgesetzt. 
- Charaktere mit starken anderweitigen Verpflichtungen und Aufgaben (Adel, Ritter, usw.) haben schlechtere Chancen, bestimmte Positionen (Priester, Druide, Hexer-Paktierer) sind nach Wandlung nicht mehr zugänglich und können auch im Nachhinein nicht erspielt werden.
- ein eventuell vorhandenes Charisma-Talent geht ersatzlos verloren, generell wird das Spiel im Umfeld beider Religionen schwierig
- es werden nur bestehende Charaktere gewandelt. Wer keinen passenden Charakter hat, kann natürlich einen solchen vor der Bewerbung erstellen.
- der Charakter muss zu den anderen Fremdrassenspielern passen und mit ihnen zusammenspielen können. Das bedeutet, dass Wünsche und/oder Ablehnungen der bestehenden Besetzung durchaus mit berücksichtigt werden.

Die Bewerbungsfrist liegt bei einer Woche, Bewerbungen müssen also bis zum 04.11. um 20:00 beim Rassenadvisor (Kaegan) per PN eingereicht werden. Entsprechende Antworten zu den Bewerbungen werden bis zum 11.11. ausgesendet werden, davor haben Nachfragen keinen Sinn.


Frohes Bewerben wünscht
Der Arx-O Staff

Drucke diesen Beitrag

  Wichtig: Überarbeitung des Regelkatalogs
Geschrieben von: Admin Arakiel - 31.07.2018, 07:34 - Forum: Mitteilungen - Antworten (3)

Hallo Community!

Nach Jahren mit dem selben Regelwerk war es an der Zeit, dem Epos einen neuen Schliff zu verleihen und einige Punkte zu vereinfachen. Dabei hat so ziemlich jede Regel eine Überarbeitung und Umformulierung erhalten, allerdings wurden auch einige Regeln zusammengelegt um den Katalog etwas schlanker zu halten als bisher.
Wir bitten jeden Spieler, sich die umformulierten Regeln noch einmal genau durchzulesen!
Zusätzlich erwähne ich hier aber einige der wichtigsten Änderungen:

  • Die Meldung von Bereicherungsbugs wurde verdeutlicht.
  • Mobbing und Griefplay wurden in eine Regel zusammengefasst, die Beschreibungen entsprechend zusammen gekürzt.
  • Discord wurde in den Hinweis auf die Netiquette aufgenommen.
  • Eine neue Regel namens "Fairness und Geheimhaltung von Identitäten (8)" wurde aufgenommen. Diese Regel betrifft spezifisch Hexer, Vampire und Werwölfe.
  • Die Regel zur Charaktertrennung wurde etwas verdeutlicht, Zugriff auf ein Privathaus mit zwei Charakteren des selben Accounts wurde nun als spezifischer Fall erwähnt.
  • "Aufzwingen von Konsequenzen" stellt nun eindeutig klar, dass man zwar Diskussionsspielraum zum Ausmaß der Konsequenzen hat, jedoch nicht dazu, ob es Konsequenzen geben darf oder nicht. Wenn ein Spieler also Konsequenzen allgemein verweigert, können Spieler zukünftig die Spielleitung zur Hilfe rufen, die dann die Umsetzung der Konsequenzen zusätzlich zum Aufklären des Spielers übernimmt.
  • Die "FSK-Regel" wurde verdeutlicht und mit ergänzenden Erklärungen versehen.
  • "Gefangenschaften" wurden auf den wichtigen Kern herabgekürzt. Die Regel bestimmt nun nur noch, was passiert wenn ein Spielercharakter zu lange oder ohne schwerwiegende Gründe inhaftiert wird.
Sofern es Anmerkungen zu dieser Regelüberarbeitung gibt, könnt ihr wie immer den Forenthread nutzen. Wir hoffen, dass diese Änderungen das Spiel etwas vereinfachen und euch wieder mehr Ellebogenfreiheit im Konfliktspiel geben!

Für den Arx-O Staff,
Arakiel

Drucke diesen Beitrag

  Ausschreibung: 1 Vampirplatz, 2 Werwolfplätze
Geschrieben von: Admin Arakiel - 06.07.2018, 19:35 - Forum: Mitteilungen - Keine Antworten

Hallo Community!

Momentan sind die Plätze für "Andere" auf 4 Charaktere pro Sorte beschränkt; das bedeutet, dass momentan ein Vampirplatz und zwei Werwolfplätze frei sind und neue Charaktere aufgenommen werden können. Zuletzt gab es bereits eine Ausschreibung für einen Werwolfplatz, der allerdings aufgrund der Wirren bisher noch nicht besetzt wurde. Wichtig daran ist, dass wir alle bisherigen Bewerber darum bitten, sich erneut zu bewerben!

Grundsätzlich gilt für alle ausgeschriebenen Plätze das Folgende:
- Die Anzahl der verfügbaren Plätze ist aktuell auf 4 Posten pro Richtung begrenzt. Das erfordert, dass der Vampir oder Werwolf als Erstchar gespielt wird. Eine Mindestaktivität von 20 EP/Monat wird vorausgesetzt.
- Momentan werden für Werwölfe weibliche Charaktere gesucht, bei Vampiren Männliche. Das Geschlecht des Charakters ist allerdings explizit kein Ausschlussgrund! Lasst euch davon also nicht abhalten.
- Charaktere mit starken anderweitigen Verpflichtungen und Aufgaben (Adel, Ritter, usw.) haben schlechtere Chancen, bestimmte Positionen (Priester, Druide, Hexer-Paktierer) sind nach Wandlung nicht mehr zugänglich und können auch im Nachhinein nicht erspielt werden.
- ein eventuell vorhandenes Charisma-Talent geht ersatzlos verloren, generell wird das Spiel im Umfeld beider Religionen schwierig
- es werden nur bestehende Charaktere gewandelt. Wer keinen passenden Charakter hat, kann natürlich einen solchen vor der Bewerbung erstellen.
- der Charakter muss zu den anderen Fremdrassenspielern passen und mit ihnen zusammenspielen können. Das bedeutet, dass Wünsche und/oder Ablehnungen der bestehenden Besetzung durchaus mit berücksichtigt werden.

Die Bewerbungsfrist liegt bei einer Woche, Bewerbungen müssen also bis zum 13.07. um 20:00 bei den Rassenadvisoren (Irrlicht, Verghast) per PN eingereicht werden. Entsprechende Antworten zu den Bewerbungen werden bis zum 20.07. ausgesendet werden, davor haben Nachfragen keinen Sinn.


Frohes Bewerben wünscht
Der Arx-O Staff

Drucke diesen Beitrag

  Einwöchige Pause der Indharimquest
Geschrieben von: Koordinator Kaegan - 28.05.2018, 20:24 - Forum: Mitteilungen der Spielleitung - Keine Antworten

Hallo werte Spielerschaft,

diese Woche (28.05-03.05) werden keine Questen stattfinden, da eine merkbare Anzahl an Spielern sich für diesen Zeitraum abwesend gemeldet haben. Da wir uns nun in den finalen Atemzügen der Indharimquest befinden wäre es unfair, wenn einige Spieler dies verpassen würden.
Es wird in dieser Zeit höchstens kleine lokale Plots geben, welche aber keine tiefgreifende Relevanz für die Quest beinhalten.

Mit freundlichen Grüßen
Kaegan

Drucke diesen Beitrag