Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 3.970
» Neuestes Mitglied: Ayush
» Foren-Themen: 28.901
» Foren-Beiträge: 225.007

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 7 Benutzer online
» 2 Mitglieder
» 5 Gäste
Mika

Aktive Themen
Wie viele Lehen und welch...
Forum: Allgemeines Forum
Letzter Beitrag: Mika
Vor 27 Minuten
» Antworten: 4
» Ansichten: 19
Tierisch was los bei Chro...
Forum: Geschichten
Letzter Beitrag: Chronax
Vor 6 Stunden
» Antworten: 0
» Ansichten: 35
Homepage: Die Lehen
Forum: Mitteilungen
Letzter Beitrag: Arakiel
21.02.2019, 00:09
» Antworten: 0
» Ansichten: 67
Von Met, Bolzen und einem...
Forum: Geschichten
Letzter Beitrag: Systheria Calladottir
20.02.2019, 12:46
» Antworten: 5
» Ansichten: 593
[MMT] Der verfluchte Hof
Forum: Geschichten
Letzter Beitrag: Trisha
20.02.2019, 11:09
» Antworten: 0
» Ansichten: 39
Wie ein Irrlichtpulver mi...
Forum: Geschichten
Letzter Beitrag: Gisela Blumenmeer
18.02.2019, 15:39
» Antworten: 0
» Ansichten: 37
Einkaufen nach Katzenart
Forum: Geschichten
Letzter Beitrag: Fiona NicAislin
17.02.2019, 19:51
» Antworten: 0
» Ansichten: 41
Dies ist der Weltenlauf.....
Forum: Geschichten
Letzter Beitrag: Gisla
17.02.2019, 12:32
» Antworten: 3
» Ansichten: 343
Mein Leben gehört Dir
Forum: Geschichten
Letzter Beitrag: Avani
17.02.2019, 09:39
» Antworten: 7
» Ansichten: 306
Zwei Leben
Forum: Geschichten
Letzter Beitrag: Cahira Mendoza
13.02.2019, 18:43
» Antworten: 51
» Ansichten: 11.782

 
  FAQ zum neuen Adelssystem
Geschrieben von: Admin Arakiel - 29.03.2017, 16:54 - Forum: Mitteilungen - Keine Antworten

Hallo meine Lieben!

Da es nicht nur unter Spielern, sondern auch innerhalb der Spielleitung noch die eine oder andere Unklarheit gibt, die immer wieder zwischendurch ihren Weg ans Tageslicht findet, haben wir die häufigsten Fragen hier kurz gesammelt und beantworten diese nun kurz und knackig!

Was ist der wichtigste Unterschied zu vorher?
Es gibt keine reichsweite Obermacht mehr, und fast keine NPC-Adeligen (mit zwei oder drei Ausnahmen). Jedes Gebiet liegt in seinem Grundzustand brach, solange es keine Verwaltung oder Besiedlung hat, überwacht können also nur Landstriche werden, die auch bespielt sind. Ob die Reichsbulle eingehalten wird, hängt somit ausschließlich von den Mächten der jeweiligen Freiherrentümer ab, und im Falle eines Bruchs oder Verstoßes gegen die Reichsbulle können nur dann Repressalien durchgesetzt werden, wenn die Spieler diese selbst organisieren und umsetzen. Das bedeutet auch, dass Spieler - sowohl Adelige als auch Freie und Bürger - somit die tatsächliche Macht darüber haben, was in ihrem Landstrich passiert, wer ihre Verbündeten oder Feinde sind, und welche Gesetze wo gelten. Der Papierkrieg sollte damit deutlich eingeschränkt sein, denn von nun an obliegt es den Führungsspielern, wie, wann, wo und auf welche Art sie zum Beispiel Verbrechen ahnden, Diplomatie betreiben oder Kontakte pflegen.

Was ist ein Freiherrentum, und was ist anders daran im Vergleich zur Baronie?
Ein Freiherrentum ist ein Stück Land, das verbrieft und versiegelt einem Adeligen gehört. Es kann ihm somit weder abgenommen werden, noch kann er so einfach davon vertrieben werden. Freiherren haben die volle Kontrolle über das Land, das ihnen verbrieft wurde, und das bezieht auch die primär verfolgte Religion, die Gesetze, Verteidigung, Handhabe von Bürgerschaften und Vergabe von Häusern mit ein. Wo ein Baron also zuvor noch seinem übergeordneten Dienstherren Frage und Antwort stehen musste, kann ein Freiherr selbst und unabhängig entscheiden was er tut, muss allerdings auch die Konsequenzen alleine tragen. In seinem Freiherrentum ist der Freiherr also zum Guten wie zum Schlechten der König.

Wie wird man im neuen System nun adelig?
Im neuen System wird man am einfachsten Adelig, indem man sich von einem Spieleradeligen zum Baronet erheben lässt. Adel und Posten bzw. Rang wurden in diesem neuen Adelssystem strikt voneinander getrennt, was bedeutet, dass man auch als Adeliger nichtstuend die Füße hochlegen kann, solange man die Rolle des Adeligen dabei angemessen verkörpert. Und nur weil man adelig ist, heißt das noch nicht, dass man irgendwo irgendetwas zu sagen hat!
Einstieg in den Adel kann auf zwei Wegen erfolgen, nämlich wie erwähnt durch den Erhalt des Baronetbriefs, und durch den Erhalt eines Ritterschlags und dem subsequenten Vereidigen bei einem bestehenden Adeligen. Dies wurde so eingerichtet, damit Charaktere, die auf die Verkörperung eines Adeligen ausgerichtet sind, also gute Abstammung, entsprechende Manieren, ein angemessenes Auftreten und die korrekte Gläubigkeit aufweisen, es leichter haben in den Adel aufzusteigen, ohne sich gleich mit (vielleicht nicht stemmbaren) Pflichten beladen zu müssen. Der Ritterweg wieder soll es jenen, die ihren Krieger mit entsprechender Hingabe und Detailliebe verkörpern, dafür jedoch in Sachen Herkunft, Benehmen oder Auftritt nicht dem üblichen Adelsbild entsprechen, ermöglichen, ebenfalls - wenn auch unter anderen Bedingungen - in den Adelsrang aufzusteigen.
Welche Pflichten, Rechte, Posten oder Ränge man schließlich einnimmt, hängt wieder nicht vom Erhalt des Adelsbriefes ab! Ein Adeliger ist selbst dann noch adelig, wenn er arbeitslos ist und nicht beim Lenken der Geschicke seiner Heimat hilft. Das bedeutet für die Adeligen allerdings auch, dass sie - sofern frei von einem entsprechenden Eid - nach Belieben umziehen oder ihren Spielort ändern können. (siehe auch Eidthematik)

Warum dauert die Bearbeitung durch den Staff so lange?
Weil das Adeln von Charakteren in Spielerhände gelegt wurde, und wir nur noch für die Prüfung von durch Spieleradelige eingehende Adelsanträge (per IG-Brief an das Amt für Heraldik) zuständig sind Smile Das heißt, dass jeder der adelig werden will - ob nun Baronet oder Ritter - sich zuerst einen der bestehenden Spieleradeligen suchen und von seiner Eignung überzeugen muss. Zur Auswahl stehen dabei momentan (29.03.2017) Eirene Kerlow (Löwenstein/Servano), Arellus Lyrandes (Hohenquell/Candaria), Siegfried Maximilian Jehann (Eisenthal/Servano), Carmelina Tartsonis (Rabenstein/Ravinsthal) und als NPC zusätzlich Lazarus Valke von Ravinsthal (Rabenstein/Ravinsthal).
Freiherrentitel werden hierbei nur an bestehende Adelige bzw. Ritter vergeben, was wohl für einiges an Verwirrung gesorgt hat. Wenn es Probleme mit dieser Regelung gibt, können sich die Betroffenen direkt an mich wenden, damit ich prüfe woran es hapert und gegebenenfalls nachadjustiere - im Großen und Ganzen soll das System aber bis auf die Vergabe von Freiherrentümern auf sich selbst gestellt laufen.

Wie funktioniert das nun mit dem vielerwähnten Eid?
Wie bereits erwähnt ist ein Charakter aufgrund von Herkunft, Gläubigkeit, Benimm und dergleichen mehr entweder für den Adel geeignet, oder eben nicht. Während die Spielleitung bei einem Adelsantrag also sehr wohl die Charakteranmeldung prüft und einen Querschnitt des aktuellen Hörensagens über einen Kandidaten unter die Lupe nimmt, ist ein Adeliger nach der Adelung deshalb noch nicht an ein Gebiet oder einen Dienstherren gebunden. Da vor allem Freiherren, Grafen, Fürsten und selbst Statthalter darauf angewiesen sind, ihre Gefolgschaft auch bezeugen zu können, wurde der bisher für die Adelswerdung notwendige Eid vom Adelsbrief entkoppelt. Das heißt, während man in den Adel erhoben wird, ist noch kein Eid notwendig! Dieser wird erst relevant, wenn man in die Gefolgschaft eines bestehenden Adeligen eintreten oder einen Posten mit tatsächlichem Einfluss erreichen will, und muss dann auch von der primären Glaubensgemeinschaft (also entweder der Kirche Mithras' oder dem Rabenkreis) bezeugt werden. Der Eid ist hierbei vergleichbar mit einem Dienstvertrag, besitzt allerdings einen wesentlich größeren Einfluss auf den Adel. Wird der Eid nämlich gebrochen, so ist auch der Adelstitel verloren!
Eide können zudem allerdings auch wieder in beiderseitigem Einvernehmen und unter Einwilligung der jeweiligen Glaubensgemeinschaft aufgelöst werden, ohne dass dabei der Adelstitel riskiert wird.

Was bringt es, Adelig zu werden?
Adels-RP Wink Mit dem neuen System ist der Adel an und für sich - und unter Ausschluss der durch Posten und Ränge erspielbaren Macht - nur eine weitere Rolle, die man ausspielen kann wenn man Freude daran empfindet und diese Rolle tatsächlich spielen möchte. Ein Adeliger, der keine Lust auf Verwaltungs-RP, Briefe, Sitzungen und Zusammenkünfte hat, muss keine Angst haben seinen Titel zu verlieren, sofern sich der Charakter gemäß der Benimmregeln des Adels präsentiert. Für Charaktere, die sich gerne am Verwaltungs- und Politikspiel beteiligen wollen, ohne dafür ihre Rolle verbiegen zu müssen, wurde mehr Einfluss und Ellebogenfreiheit in "bürgerlichen" Verwaltungsrängen geschaffen, und selbst für Wachen, Soldaten und Räuber sollte das neue System mehr Existenzgrund, Freiräume und Brachland bieten.

Sollten wir wichtige, nagende Fragen vergessen haben, stellt sie bitte als Antwort auf diesen Beitrag, wir geben dann unser Bestes sie zu beantworten!

Für den Arx-O Staff,
Arakiel

Drucke diesen Beitrag

  Neue Adelstexte Online!
Geschrieben von: Admin Arakiel - 13.02.2017, 22:45 - Forum: Mitteilungen - Keine Antworten

Hallo meine Lieben!

Wie bereits zur Konklave versprochen haben wir eine Reihe von Änderungen am Adelssystem vorgenommen, die das Spiel als Adeliger etwas flexibler gestalten sollen, und den Adel mehr zu dem machen, was er eigentlich immer schon sein sollte: Eine Rolle, die man spielt weil man sie spielen will, statt eines Posten, den man als Verdienst erhält.
Viele dieser Änderungen wurden bereits im Spielverlauf ingame angesprochen und angespielt, und ein Großteil davon betrifft auch vorerst nur die Adelsspieler und wurde mit diesen auch schon getrennt besprochen. Damit allerdings auch ihr - neben der Möglichkeit, im Spiel einen Adeligen zu fragen - an die Informationen zu den Änderungen im Adel herankommen könnt, haben wir auch die Texte zum Adel weiträumig verbessert und neu geschrieben. Hier eine kurze Zusammenfassung:

Im Text "die Gesellschaft Amhrans" werden nun sowohl Stadtleben als auch Landleben klar beschrieben, und können als Anregung für Charakterkonzepte benutzt werden. In den sozialen Schichten sind Leibeigene sowie Klerus jeweils in die Texte zu Freien und Bürgern geflossen, da die Leibeigenen nicht ausreichend vertreten waren, um einen eigenen Text notwendig zu machen, und das Bürgertum eine doppelte Aufwertung erfahren hat, die einen extra Textabschnitt für Kleriker unnötig macht.
Der große Abschnitt namens "der Adel und seine Strukturen" ist vollkommen neu geschrieben wurden, und enthält nun eine hoffentlich klare Übersicht darüber, wie der Adel entstand, warum er sich zu seinem aktuellen Status entwickelt hat, wie er zusammengestellt ist, und welche Formen von Adel es gibt.
Ebenfalls in die Reihen der brandneuen Texte fällt auch die Unterseite "Adel unter sich", die Auskunft über das Verhalten von Adel untereinander gibt. Anzumerken ist, dass die Seite "Das Rittertum" einen veralteten Text enthält, der nicht mehr gültig ist. Ein neuer Text ist bereits im Kontrolldurchlauf und wird den Inhalt dieser Seite bald ersetzen - mit eigener Ankündigung Wink
Und zuguterletzt wurde ein ebenfalls neuer Text zum Thema "Krieg und Frieden" in den Gesellschaftsteil der Homepage eingebaut, der das Konfliktspiel hoffentlich etwas entstigmatisiert und es euch ermöglicht, auch ohne Totalverlust Schlachten zu kämpfen.

Wie immer gilt: Fragen, Anregungen und Unklarheiten ins Forum.
Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Der Arx-O Staff

Drucke diesen Beitrag

  Aktualisierung der Regeln zur Handwerksforschung
Geschrieben von: Fargo - 12.02.2017, 15:37 - Forum: Mitteilungen - Antworten (7)

Huhu!

Die Handwerksforschungsregeln wurden aktualisiert. In den Fällen, in denen eine Forschung aufgrund extremer Ähnlichkeit neuer und bereits bekannter Gegenstände trivial und unsinnig erscheint, behalten wir es uns vor, die Forschungsleistung auf lediglich den IG-Teil zu reduzieren.

Diese Erlaubnis wird ungefragt und unaufgefordert erteilt, soll nur eine Erlaubnis und keine zwingende Anweisung an die Forschenden darstellen, und soll kein Gegenstand von Feilschen werden Smile

LG Fargo

Drucke diesen Beitrag

  Server gerade down [behoben]
Geschrieben von: Armaud (Ex-Staff) - 06.02.2017, 08:11 - Forum: Mitteilungen - Antworten (1)

Guten Morgen,

Der Server hat den heutigen Restart nicht überstanden. Bis einer der Admins verfügbar ist, steht runUO nicht zur Verfügung.

Traurige Grüsse
Armaud

Aktualisierung: das Problem ist behoben [10:55]

Drucke diesen Beitrag

  Serverumzug
Geschrieben von: Admin Tarion - 04.02.2017, 13:30 - Forum: Mitteilungen - Antworten (6)

Es ist soweit, der Liveserver zieht auf neue Hardware um.

Damit das möglichst Reibungslos klappt, beantworten wir hier gerne Fragen bei Problemen. Vorab noch ein paar Details die helfen können mögliche Probleme zu lösen.

Ablauf:
1) Der Alte server wird abgeschaltet
2) Kopieren der Daten auf den neuen Server
3) Hochfahren des neuen Server
4) Umstellung der Login Domain
5) Ankündigung in diesem Thread, dass der Umzug abgeschlossen ist

Dauer: 10 - 30 Minuten

Daten:
Login Server (Login.cfg): login.arx-obscura.de
Alte IP: 188.40.79.150
Neue IP: 88.99.34.119

Im wesentlichen lernt euer PC selbst, dass sich die IP hinter dem Login Server ändert. Falls das nicht der Fall ist und ihr nach dem Serverumzug nicht mehr ins Spiel kommt, helfen wir hier gerne weiter.

Log
12:39 Uhr - Alter Server offline
12:43 Uhr - Neuer server läuft

Drucke diesen Beitrag

  Testserver für Spieler verfügbar
Geschrieben von: Armaud (Ex-Staff) - 25.01.2017, 15:29 - Forum: Mitteilungen - Antworten (1)

Hallo,

Ich habe heute früh den Testserver für Spieler geöffnet. Das heisst: Ihr habt nun einen zweiten Server zur Auswahl.

Bitte beachtet grundlegend:

- Der Testserver läuft nicht stabil: Dort kann es jederzeit crashen und unter Umständen auch nicht erneut starten, bis jemand das repariert
- Der Spielstand ist volatil: Ich habe ein frisches Save eingespielt. Das kann jederzeit erneut passieren. Wann immer das passiert, erhält der Testserver den Stand vom Liveserver
- Der Testserver ist ein Teil von Arx Obscura. Es gibt kein Rollenspiel auf dem Testserver, nichts, was dort passiert, darf Eingang in das RP auf dem Livesystem finden. Dennoch gelten die grundlegenden Spielregeln: Seid fair zueinander. Nervt eure Mitspieler nicht.

Warum überhaupt?

Es gibt einige Systeme, die staffseitig sehr schwer zu testen sind.
Hierfür benötigen wir Eure Hilfe.

Aktuell sind das das Identitätssystem und das Verwaltungssystem.

Feedback

Meldungen zu Fehlern bitte via PN an mich mit einer kurzen Beschreibung, was ihr getan habt, was erwartet wurde und was stattdessen passiert ist. Smile

Drucke diesen Beitrag

  ACHTUNG! Umzugskistenbug!
Geschrieben von: Admin Arakiel - 24.01.2017, 18:31 - Forum: Mitteilungen der Spielleitung - Keine Antworten

Hallo meine Lieben!

Wir haben heute festgestellt, dass die Umzugskisten ein wenig buggy sind - man kann offenbar Items hinein verlegen statt sie nur herausnehmen zu können, was explizit nicht so gedacht ist.

Es handelt sich hierbei um einen sogenannten EXPLOIT-BUG (Nr. 4), der dringend vermieden werden sollte!

Wir empfehlen allen Spielern, ihre Umzugskisten binnen 3 Monaten nach Hausverlust oder Hausaufgabe zu leeren - unter anderem um potenziellen Itemverlust durch Verlust der Umzugskiste zu vermeiden -, das manuelle Einlagern von weiteren Items wird zukünftig mit einer Verwarnung beantwortet werden müssen.

Wir geben Bescheid, wenn der Bug behoben ist.

Für den Staff,
Arakiel

Drucke diesen Beitrag

  Bau-Notes vom 11.01.2017
Geschrieben von: Koordinator Kaegan - 11.01.2017, 20:10 - Forum: Mitteilungen der Spielleitung - Keine Antworten

Hallo!

Wir haben in den letzten Wochen ziemliche viele Umbauarbeiten vor allem in Candaria und Ravinsthal gemacht. Hier ein kleiner Überblick dazu:

Candaria:

- Unbesetzte Housegumps in Greifanger wurden entfernt.
- Die Felder in Greifanger verlieren an Größe bis sie komplett brach liegen werden.
- Die neue Wachstube wurde in Hohenquell fertig gestellt.
- Eine Bäckerei in Hohenquell ist nun gänzlich begehbar.
- Der Bau der neuen Mühle in Hohenquell schreitet weiter voran.
- In Hohenquell wurde der Grundstein für ein sehr großes Gebäude gelegt.
- Die alte Mühle in Greifanger ist mittlerweile zur Hälfte abgerissen worden.
- Diverse NSC fanden ihren Weg schon von Greifanger nach Hohenquell.


Ravinsthal:

- Eine neue Wach- und Verwaltungsstube wurde direkt an der Bank gebaut.


Mit freundlichen Grüßen
Der Staff

Drucke diesen Beitrag

  Frohe Weihnachtsfeiertage!
Geschrieben von: Admin Arakiel - 23.12.2016, 13:09 - Forum: Mitteilungen - Keine Antworten

Hallo Community!

Es geht zwar erst morgen los mit all der Besinnlichkeit, aber wir nutzen den Moment trotzdem, und melden uns gesammelt für die Weihnachtsfeiertage ab. Familienfeiern und andere höchst erkleckliche Dinge erwarten auch die Spielleiter unter uns Wink

Für euch und die momentane Quest heißt das:
Heute Abend (23.12.) sind noch genügend Spielleiter da, um euch in eurem Kampf gegen die unheilige Weißbackenplage zu unterstützen! Sollte sich heute allerdings nichts Großartiges ergeben, fürchtet nicht. Während der Feiertage sollt ihr Gelegenheit haben, euch an Weihnachten zu erfreuen, ohne maßgebliche Ereignisse zu verpassen. Es werden zwar vereinzelt Spielleiter verfügbar sein um euch zu bespielen, aber in erster Linie könnt ihr nun aufatmen und euch mit der neuen Situation vertraut machen.
Sofern Ereignisse stattfinden, die weitläufiger bekannt sein sollten, steht es euch frei, selbstständig in den Quest-Informationsfaden zu schreiben, und auch die Spielleiter im Dienst werden sich bemühen, täglich einen Statusbericht zusammen zu fassen, aber fühlt euch nicht gezwungen, eure Feiertage im Spiel zu verbringen.

Vom 24.12. bis zum 27.12. bearbeiten wir keine größeren Questanfragen, und lassen auch die Arbeit an bestehenden Anfragen größtenteils ruhen!

Ein paar Aussichten auf die Tage nach der Weihnachtszeit folgen noch!

- Es wird eine Reihe von Ambiente-Briefen an nicht im Spiel erreichbare Lehen geben. Dies dient dem roten Faden, und offeriert keine zusätzlichen Questmöglichkeiten. Bitte bedenkt, dass wir auch weiterhin nicht in der Lage sind, Nortgard, Hohenmarschen oder Silendir für euch zu öffnen, oder euch nach Indharim reisen zu lassen.

- Die größere Bedeutung des Todes von Truchsess und Herzog wird auch einen Drachenschwanz von Änderungen an den Homepage-Texten bewirken. Diese Texte werden momentan intern bereits überarbeitet, wir bitten aber um eure Mithilfe dabei, Neulingen auf Arx beim Informationsfluss zu helfen, wenn diese im Spiel noch vom alten Status Quo ausgehen.

- Es wird Mitte Jänner eine (bereits beim Adel angekündigte) Sitzung zur Überarbeitung des Adelssystems geben. Zu dieser sind auch jene Spieler eingeladen, deren Charaktere kurz vor der Adelung waren, oder die als Knappen bei bestehenden Rittern eingestellt sind. Sofern ihr keine PN von mir bekommen habt, meldet euch bitte kurz, damit ihr die nächste ebenfalls erhaltet. Ebenfalls eingeladen sind die Verfasser der neuen Kirchentexte für die Sonnenlegion, da die Ritterangelegenheit auch diese betreffen wird - auch hier bitte eine kurze Meldung.

- Weitere Änderungen an der Spielwelt (zum Beispiel die Verlegung von Händlern, Quest-NPCs, Archivaren, größere Umbauten, ...) werden ebenfalls erfolgen. Wenn ihr irgendwo einen Bug vermutet, was ja durchaus sein kann, meldet diesen bitte trotzdem, damit wir nichts übersehen.

- Für alles gilt wie stets: Das Forum steht euch offen! Wenn ihr Fragen habt, oder wir etwas zu erwähnen vergessen haben, bitte zögert nicht uns darauf anzusprechen Smile

Besinnliches Fest und frohe Feiertage wünscht

Der Arx-O Staff

Drucke diesen Beitrag

  Aktueller Stand nach dem Konklaveabend
Geschrieben von: Armaud (Ex-Staff) - 22.12.2016, 07:48 - Forum: Mitteilungen - Antworten (5)

Guten Morgen,

Zur Orientierung der aktuelle Stand der Dinge.

Während der Konklave strömte eine Schar von bleichen Kreaturen in den Thronsaal von Burg Königswacht.
Es gab eine grosse Anzahl von Opfern, darunter mindestens der Truchsess Hieronymus Lichtenwald von Amhran und der Herzog/Fürst Titus Falkenstein von Silendir.
Die Überlebenden flohen von der Löwenwacht.
Zu den Überlebenden zählen auf jeden Fall Fürst Lazarus Valke von Ravinsthal und Reichsritter Viktor Zornbrecht. Beide sind verwundet und halten sich derzeit auf der Gefängnisinsel auf.

Mit dem Einsetzen der Dämmerung/Dunkelheit/unter dem Schutz einer dichten Wolkendecke, kamen die "Strigoi" an verschiedenen Stellen an die Oberfläche und begannen die Strassen Löwensteins unsicher zu machen
Die Kanalisation wird als Ursprung vermutet.
Mit dem Anbrechen des Morgens haben die Strigoi sich (in die Kanalisation/Keller?) zurückgezogen.

Im Armenviertel kam es aus noch nicht geklärter Ursache zu einem Brand, der wegen der Wirren nicht gelöscht werden konnte.

Liebe Grüsse
Armaud

Drucke diesen Beitrag