Fuchsgeschichten [MMT]
#23
Tidus lag in seinem Bett und schlief langsam ein, in seinen Gedanken waren immer noch die Inadrimer, die stets ein Teil von Candaria geworden sind, eine stetige Bedrohung.


Traum

In seinem Traum floh er vor einen Indarimer, der ihn verfolgte bis er nicht mehr konnte. Kurze zeit später aber, kurz bevor Tidus dann vor Erschöpfung zu Boden ging, kam ein Drache von Roter Farbe angeflogen. Der Drache war stark, groß und übertraf jeden je gesehenen Drachen bei Weitem. Seine Flügel weit und ledrig. Seine Krallen, schärfer wie jedes Schwert, jede Waffe die je geschliffen wurde. An seinem Kopf befanden sich zwei Hörner die ebenfalls sehr spitz zuliefen. Das Tier fauchte, als es den indarimer sah und flog auf diesen zu, schnappte zu und schluckte diesen in einem Stück hinunter. Tidus sah sich das mit Erstaunen an. War fasziniert von diesem wWesen. Bei genauerem Hinsehen sah er, dass es eine Drachin war. Stolz, majestätisch wie kein zweiter Drache es je sein würde. Nach der Indarimerspeise flog der Drache dann wieder fort und Tidus sah dem Wesen eine lange zeit nach und dachte sich hierbei „Ich kann zwar keinen Drachen töten, ich hasse es, zu töten. Ich würde ihn ja ganz gerne reiten, fliegen. Wie sieht die Welt nur von hoch oben aus? Ich träume ja schon ganz lange schon vom Fliegen. Ab und an ist mir das ja gelungen, auch wenn der Erfolg noch klein war.Mein Urahn war Drachentöter, ich will Drachenreiter werden!“


Ab und an sah sich Tidus in seinem Traum, wie er Kühe und Schafe an den ort aussetzte, wo er die Drachin gesehen hatte. Die Drachin schien den Ort für ihre Ruhepausen zu nutzen und fand oft das Tier vor, welches Tidus ihr brachte.


Das ging dann einige Monate weiter bis Tidus dann eine Kuh am Seil herbeiführte.


Tidus zitterte nervös in seinem Traum und die Drachin beschnupperte sich den jungen Mann, der llangsam auf die Knie ging. Der Jüngling scloss seien Augen und die Drachin machte Anstalte Tidus zu fressen, hielt aber inne und vergnügte sich mit dem Bullen, der neben Tidus stand und panisch wurde. Das Tier wollte fliehen aber da hat die Drachin den Bullen schon gefressen. Nachdem die Drachin das Tier aufgegessen hat, schnupperte sie weiterhin in Tidus Richtung. Aber flog dann nach einer Weile der Betrachtung des Jünglings fort.


So ging es in seinen Träumen viele Monate lang weiter.


Eines Morgens in seinen Träumen fand er die Drachin gefangen wieder. Eine Drachenfalle wohl. Tidus aber zeigte im Traum keine Angst und ging zu der Drachin, schnitt sie los. Das große Tier floh in die Lüfte.


Einige tage später aber fand er die Drachin wieder an ihrer Rastplatzstelle und gab ihr ein Pferd, sein Bestes. Die Drachin sah sich das Pferd an und spürte wohl, dass er an dem Tier hing. Leß das Pferd leben und senkte ihren großen Kopf zu Tidus, er legte seine Hand auf die große Nase des Tieres und streichelte die Drachin. „Ich nenne dich Foxia“. Sagte er sanft zu dem Tier und streichelte sie langsam weiter. Die Drachin entspannte sich beim Streicheln und legte sich hin. Tidus streichelte weiter an der Drachin entlang und sah zu ihrem Rücken hoch. „Nein noch nicht.“ Sagte er sich dabei und beließ es dann doch nur beim Streicheln.


Einige Tage später aber, half die Drachin Tidus beim Aufsteigen und schien zu warten, bis er sicheren Halt fand. Dann hoben sie ab und sahen alles weit unter sich. Candaria, die Drechslerspitze, wo der Rastplatz der Drachin war, Hohenquell, Candaria, Löwenstein, Ravinsthal. Alles von oben, so klein, so herrlich schön von oben.


Auch zeigte die Drachin die Indarimer, wo sie sich befanden. Nach einiger zeit wusste die Drachin, was zut un war, als Tidus das Wort „Feuer“ erwähnte. So spieh die Drachin Feuer, vernichtete die Indarimerbedrohung und brachte den Frieden in Candaria. Als erster Drachenreiter der Geschichte.

[Bild: beautiful-red-dragon-wallpaper-x-for-ios...092438.jpg]
[Bild: Fuchsi.png]
Tidus Fuchsenfelde - Ururnenkel von Walther Drechsler, der Töter des dämonischen Drachens!
Glaube, Familie und Zusammenhalt. Mehr braucht man nicht!

Sebastien: Tidus lebt! (Like Elvis)
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Fuchsgeschichten [MMT] - von Tidus Fuchsenfelde - 18.04.2018, 17:42



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste