Die Farbe der Angst
#1
Auf Amhran geschehen merkwürdige Dinge. Dinge, die die Bewohner der südlichen Lehen in Angst und Schrecken versetzen. Eine bisher unbekannte Bedrohung versucht sich auf dem Festland auszubreiten. Finden genug wagemutige Helden zusammen, um das Unheil aufzuhalten?

Auszug aus dem Tagebuch des herzoglichen Berichtschreibers zu Löwenstein:

Mondtag, 26. Ernting 1406
Mit einem lauten Knall und einem hellen, grünlichen Leuchten werden die Bewohner Amhrans mitten in der Nacht aus dem Schlaf gerissen.
Vor der süd-östlichen Küste Amhrans ereignet sich ein bisher unidentifiziertes Phänomen, das weitläufig auf dem Festland für Gespräche sorgt.

Tag des Donners, 29. Ernting 1406
Nur von wenigen bemerkt, überfliegen Objekte das Festland. Die Einschlagorte werden im südlichen Servano und nördlichen Thalwald vermutet. Beunruhigende Gerüchte machen die Runde. 

Mondtag, 02. Scheidung 1406
In der Reichshauptstadt Löwenstein wird früh Morgens Alarm geschlagen. Das Gerücht macht die Runde, dass ein grün leuchtender Stein vor den Toren eingeschlagen wäre. Die Stadtwache wird mobilisiert und Abgesandte der heilligen Kirche versuchen die Bedrohung abzuschätzen.

Freiungstag, 06. Scheidung 1406
Nach ersten Kontakten mit den fremden Wesen beschließt der Rabenkreis in Ravinsthal eine Expedition in den Thalwald um den lokalen Einschlag einzudämmen und eine weitere Ausbreitung zu verhindern.
[Bild: 47.jpg]
If "Plan A" didn't work, the alphabet has 25 more letters! Stay Cool. 

Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste