Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
An das Amt für Heraldik
#31
Ein gesiegelter Brief wird beim Amt für Heraldik eingereicht.

Rabenfeld, 10. Scheiding 1404


Die Götter mit Euch
Hochedler Angus Hirschfall von der Löwenwacht,

ich hoffe, Ihr erfreut Euch trotz der unwegsamen Zeiten bester Gesundheit.

Mit diesem Schreiben reiche ich mein Wappen zur Prüfung und Registrierung an das Amt für Heraldik ein.

Die domierenden Farben des Wappens sind rot und stahblau. Das Eichenblatt auf rotem Grund verdeutlicht mein vereidigtes Bündnis zu Ravinsthal. Auf blauem Grund zeigt sich als meine Zugehörigkeit der Klinge Schwert und Helm. In der unteren Mitte ziert das Wappen auf neutralem Farbton eine Mondsichel als Zeichen meines Glaubens. Dem Hofadel und dem Rang des Baronet entsprechend schmückt eine Krone das Wappen.
[Bild: Cahira-Wappen.png]
In der Hoffnung, das Wappen erfüllt die Maßgaben des Heraldikamtes
verbleibe ich mit den besten Grüßen

Cahira Mendoza von Ravinsthal
Ministerial des Fürstenhofs zu Ravinsthal
Schultheiß von Rabenstein und Rabenfeld

[Bild: ofpzb8mv.png]

OOC
Heart Heart  Ganz lieben Dank an Anouk für das Wappen! Heart Heart

[Bild: xc5kceja.jpg]

Herzlichen Dank an Morrigan!
Zitieren
#32

Ein freier Himmel dem Amt für Heraldik!


Hiermit ergeht der Antrag auf Prüfung der Adelsansprüche auf den Rang der Baronet für Frau Arelia Hoven, ansässig in Hohenquell, tätig in der Verwaltung von Hohenquell, an das Amt für Heraldik. Den Ansprüchen an einen solchen ehrwürdigen Rang wurde von Seiten des Candarischen Fürstenhofes durch Rücksprache mit dem Rabenkreis nach bestem Wissen und Gewissen genüge getan.



Arellus Lyrandes von Candaria
Fürst von Candaria

[Bild: wappen-candaria.png]
Zitieren
#33
Ein gesiegelter Brief wird beim Amt für Heraldik zu Händen von Agnus Hirschfall von der Löwenwacht abgegeben.


[Bild: Rabenkreis-Briefpapier-Kopf.png]

Rabenstein, 01. Nebelung 1404    

Ehre den Einundzwanzig

Hiermit sei dem Amt für Heraldik mitgeteilt, dass Baroness Arelia Hoven von Hohenquell unter den wachenden Augen der Götter, vertreten durch den Rabenkreis und dessen Druiden, namentlich Vatin Anouk und Wächter Cois Mártainn, auf Fürst Arellus Lyrandes von Candaria vereidigt wurde. Dies geschah am 27ten Gilbhart 1404. Es wird fürderhin bestätigt, dass die Wahrung der Ernennungsneutralität, zu finden im Vertrag zur Gründung des Herzogtums Drachenthal, bei Überprüfung am Stichtag zum 1ten Nebelung 1404 als erfüllt anzusehen ist.

Anouk
Vatin des Rabenkreises

[Bild: Rabenkreis-Briefpapier-Fuss.png]
[Bild: Anouk-Signatur.png]
Zitieren
#34

Der Himmel ist frei, Hochedler Agnus Hirschfall von der Löwenwacht,


anbei reiche ich in aller sich gebietender Höflichkeit dem Amt für Heraldik mein Wappen zur Prüfung und Registrierung ein.

Die obere Farbe steht für das Lehen Candaria, auf dessen Fürsten ich vereidigt bin, und wo ich selbstredend wohne.
Die Waage steht hierbei als Symbol für die Justiz, welche ich als Richterin im besagten Lehen nach Ernennung durch Seine Durchlaucht vertrete.

Die untere Farbe symbolisiert meine Heimat Hohenmarschen.
Hierbei zeigen die Pfeile meinen Meistertitel in der Schreinerei und Bognerei, sowie meine Herkunft aus einer solchen Familie an Handwerkern.

Das Blau steht für  das Wasser, was einerseits Candaria in weiten Teilen umgibt, aber auch das von Hohenmarschen, sei es inländisch, wie auch außerhalb. Es soll nicht trennen, sondern verbindet für mich im Geiste diese beiden Lehen, meine Herkunft und meinen Wohnort.

Das Lehen Candaria steht hierbei über Hohenmarschen, da ich auf Seine Hochwohlgeborenheit Arellus Lyrandes von Candaria einen Eid ablegte, und somit eine Verpflichtung und Verantwortung einging. Daher wurde diese Farben im Wappen oberhalb positioniert.



[Bild: areliawappenkkk.png]


In Erwartung einer Antwort verbleibe ich mit vorzüglicher Hochachtung,


[Bild: areliacandaria.png]
 
  Baroness und Richterin


  [Bild: siegel.png]



[Bild: signaturarelia.png]
Zitieren
#35

Verfasst am 28. Nebelung 1404
im Namen des edlen Ritters von Löwenstein 
Ser Darius Savaen von Löwenstein

[Bild: gedreht36nrcp.png]
Reich und Krone zur Ehr'!

Hochedler Agnus Hirschfall von der Löwenwacht,
es ist meine Pflicht Euch darüber in Kenntnis zu setzen, dass die edle Vogtin von Löwenstein ihr Amt niedergelegt und die Reichshauptstadt verlassen hat. Folglich unterstehe ich als Ritter derzeit keinem Dienstherren. Um die Reichshauptstadt weiterhin als Ritter von Löwenstein verteidigen zu können, biete ich Euch an, vorübergehend einen Eid auf den König selbst zu leisten, der in Abwesenheit Seiner Majestät von Euch und der Kirche des Mithras abgenommen und niedergeschrieben wird. Dies würde gewährleisten, dass die Reichshauptstadt von einem auf den Stadtherren vereidigten Ritter beschützt werden kann. Falls dies nicht auf Eure Zustimmung trifft, erbitte ich einen Aufschub der Aberkennung des Titels, bis ein neuer Dienstherr von adeligem Range für Löwenstein gefunden wurde.

Ergebenst

[Bild: unterschrift5gq8ky5lva.png]
[Bild: siegel-stawa-kleinrrkqh.png]
[Bild: 5yoX4DG.png]
Zitieren
#36

Verfasst am 17. Hartung 1405
im Namen des edlen Ritters von Löwenstein
Ser Darius Savaen von Löwenstein

[Bild: gedreht36nrcp.png]
Reich und Krone zur Ehr'!

Hochedler Agnus Hirschfall von der Löwenwacht,
im Namen des Stadtrates von Löwenstein sei eine Stellungnahme hinsichtlich der Trageberechtigung des Wappenrocks von Servano erbeten. Konkret geht es um die Frage, ob Seine Majestät als Fürst von Servano jenes Privileg ausschließlich dem Adel des Lehens zugestehen wollte. Sofern zutreffend, wünscht man dennoch zu erfahren ob jemals Ausnahmen von diesem Grundsatz niedergeschrieben oder anderweitig gestattet wurden. 

Ergebenst

[Bild: unterschrift5gq8ky5lva.png]
[Bild: siegel-stawa-kleinrrkqh.png]
[Bild: 5yoX4DG.png]
Zitieren
#37
[Bild: Fuchsbox.png]
Hohenquell, 02. Lenzing 1404 n. Mith.
An Heraldiker Agnus Hirschfall von der Löwenwacht
[Bild: Fuchsbox.png]
[Bild: wappen-candaria.png]


Der Himmel ist frei Heraldiker Hirschfall,


Hiermit ergeht der Antrag auf Prüfung der Adelsansprüche auf den Rang des
Baronet für Herr Orestes Caetano, ansässig in Hohenquell, tätig im diplomatischen Dienst für Candaria, an das Amt für Heraldik. Den Ansprüchen an einen solchen ehrwürdigen Rang wurde von Seiten des Candarischen Fürstenhofes durch Rücksprache mit dem Rabenkreis nach bestem Wissen und Gewissen genüge getan.

Desweiteren möchte ich euch hiermit in Kenntnis setzen, dass der edle Ritter Ser Jonathan Silberfels von Candaria im gegenseitigen Einverständnis seinen Dienst bei mir beendet hat und er von seinem Eid entbunden wurde.


Gezeichnet
Arellus Lyrandes von Candaria
[Bild: I4czzi3s_-_Kopie.png]
Fürst von Candaria
[Bild: Fuchsbox.png]
[Bild: Fuchsbox.png]
Zitieren
#38
An das Amt für Heraldik zu Amhran
Betreff: Zuhanden Agnus Hirschfall von Amhran
Candaria, am 12. Lenzing 1405
Winkelweberverlag, Hohenquell

Der Himmel ist frei, hochgeschätzter Heraldiker Hirschfall!

Mit vorzüglichen Grüßen und froher Hoffnung auf Akzeptanz des Amtes für Heraldik Amhrans übermittle ich hiermit das meinige Familienwappen. Ich habe mir erlaubt, sowohl Glaube als auch Heimatland durch die Wappenfarben zu verdeutlichen.  Möge der hochgeschätzte Fürst von Candaria das Land weiterhin von Berg bis Meer regieren, und die Götter im Himmel wie auf Erden ihr Werk tun!
Weiters erlaube ich mir, den Silberfalken im Sturze aus Respekt vor meiner Herkunft und Familie fortan als Wappentier zu führen.

[Bild: OrestesWappen.png]

Gezeichnet,
Orestes Caetano von Hohenquell
Schultheiß von Candaria
Meister der Hermetik
Bund der Händler und Handwerker
Schwarzwallzirkel


[Bild: OrestesCaetanoSignatur2017.png]
Zitieren
#39

Der Himmel ist frei, Hochedler Agnus Hirschfall von der Löwenwacht,

da ich mein Amt als candarische Richterin niederlege, erachte ich es als obsolet noch weiter den Titel einer Baroness zu tragen.
Ich gebe ihn hiermit zurück.

Hochachtungsvoll,

Arelia Hoven


[Bild: signaturarelia.png]
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste