Questbeschreibung Die Farbe der Angst
#27
Dureth hatte einst gesagt, der Pakt sei nicht alles. Der Abyss, so seine Erklärung, war wie das Meer. Die Synode die Perlentaucher. Sprang man in die Fluten, so hatte man zwei Wahlen - sich widerstandslos dorthin treiben zu lassen, wo es den Wellen gerade in den Sinn kam, die frohe Hoffnung hegend, eines Tages über eine Perle zu stolpern, oder aber Wellen, Wind und Strömung zu nutzen, um in die Tiefen hinab zu steigen. Und in Folge auch unbeschadet wieder an die Oberfläche zu schwimmen.
Ein Paktierer, der sich willenlos dem Strom des Abyss hingab, wurde fortgespült, ausgehöhlt und am Ende als leere Hülle ausgespuckt. Paktierer brauchten Willen. Vernunft. Widerstandsfähigkeit. Blinder Gehorsam gegenüber dem Wispern, dem Raunen, dem Ziehen, bedeutete den Tod. Ständiges Hinterfragen führte zum selben Schicksal. Die Waage war es, die einen Paktierer am Leben erhielt. Es sollte Jahre dauern, bis Kyron die Worte verstand.

Dieser Tage fühlte Kyron sich als hätte man ihn zwiegespalten. Ein Teil von ihm versuchte schreiend davon zu laufen, der andere Teil musste sich Grimassen des Triumphs verbeißen. Das stetige Flüstern in seinem Kopf war zu einem ausdauernden Grollen geworden, bis zu dem Punkt, an dem er auf einem seidenen Faden balancierte und jeden Handgriff sorgsam kontrollieren musste, um nicht zum hilflosen Passagier im eigenen Leib zu werden. Um nicht hysterisch lachend in den Abgrund zu springen. Er war so nah, so nah, so nah...
Das Erdreich war kalt, klebrig, verbiss sich unter den Fingernägeln und hing in Klumpen am zweckentfremdeten Dolch. Das Schwert glitzerte, als könne kein Schmutz dieser Welt jemals daran haften bleiben. In der Ferne erklangen die stetigen Kontrollrufe der Wachen, die Geräusche eines Dorfs im Krieg, das Rauschen der Wellen. Das Heulen des Abgrunds aus dem Norden, ein nie endender Strom des Grollens, des Stöhnens, der Schreie. Kyron wusste nicht, ob andere die Laute hörten, oder ob sie sie nur fühlten. Sie wie die Korruption wahrnahmen, die jeden Fingerbreit der Insel überzog. Sie hing wie Schlafmohnrauch in der Luft, berauschend und entrückend.
Oh ja, dieser Tage war Kyron wahrlich zwiegespalten.
 
Das Schwert war unhandlich, widerspenstig. Kyron grunzte angestrengt, als er es in sein Versteck stopfte, Erde in das Loch schaufelte, sie mit dem Fuß platt trampelte und dann mit geduldigen Fingern so lange glatt strich, bis sie sich von der Umgebung nicht mehr unterschied. Er würde es nicht von der Insel bringen können. Nicht sofort. Nicht gleich. Nicht mit so vielen suchenden Augen. Nicht mit Justan und Harroghast und deren Argusblicken in seine Richtung. 
Er war sich nicht einmal sicher ob er es von der Insel bringen wollte. Ob es der richtige Weg war. Die Waffe des Erzfeindes lag versteckt vor ihm, das war wohl wahr, aber es war nur ein Schwert, kein Siegel auf dem Abyss, das alle Tore verschließen konnte. Vielleicht war es das Beste, wenn es wieder gefunden wurde, bevor seine Tat herauskam? Vielleicht war dies einer der Momente, wo ein guter Paktierer gegen den Strom ankämpfte und das große Gesamte im Auge behielt?
Zuviele Fragen. Zuviel Geschrei in seinem Kopf. Es kostete Kraft, so viel Kraft, die eigenen Gedanken zu hören. Besonders nach den Warnungen, die Er ihm zugeflüstert hatte. Er hatte seinen Finger bereits nach dieser Insel ausgestreckt, aber Kyron konnte den Eindruck nicht abschütteln, dass dies nicht Sein Plan gewesen war. Mehr ein glücklicher Zufall. Ein unglücklicher Fehltritt. Wie damals in Candaria, als junge Hexer den falschen Namen in einem Ritual angerufen hatten. Das war ein Desaster gewesen, wenn man den Geschichten glauben mochte. Vielleicht war dies nicht mehr als ein weiteres Desaster? Ein weiterer Missgriff junger Hexer, die es besser wissen hätten sollen?

Kyron war schon nach Begreifen der Lage klar geworden, dass er mehr Zeit brauchte. Mehr Informationen brauchte. Dass ihm das große Ganze fehlte. Der Blick auf den Plan, oder eher, die Erkenntnis, dass es einen Plan gab, oder das Chaos Schluckauf gehabt hatte. Gefangen zwischen einem Fels und der Felswand konnte er nicht vor und nicht zurück, und solange er nicht die Gelegenheit hatte, dem Geschehen auf den Grund zu gehen, das wie, warum, wann, wer zu erforschen, würde er auch nicht wissen, ob das Schwert zu zerstören war oder aber wiedergefunden werden musste.
Und wenn er auch nur einen falschen Schritt machte, ein falsches Wort sprach, einen falschen Blick tätigte, tja. Dann würde er sterben. 
Sterben war eine widerlich endgültige Sache.
Ein Tanz auf einem Seidenfaden, fürwahr. Ein Tanz, den Kyron allzu bald verlieren würde.
[Bild: spxyfrht.png]

Pain clears the mind of thoughts
Let pain clear your mind of all thought
so that the truth may be known
(Life - Charlie Crews)
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Die Farbe der Angst - von Verghast - 26.08.2019, 20:31
RE: Die Farbe der Angst - von Verghast - 29.08.2019, 21:32
RE: Die Farbe der Angst - von Anabella - 01.09.2019, 23:23
RE: Die Farbe der Angst - von Innes Weber - 02.09.2019, 08:58
RE: Die Farbe der Angst - von Verghast - 02.09.2019, 11:04
RE: Die Farbe der Angst - von Innes Weber - 03.09.2019, 12:42
RE: Die Farbe der Angst - von Verghast - 03.09.2019, 22:59
RE: Die Farbe der Angst - von Anabella - 05.09.2019, 21:03
RE: Die Farbe der Angst - von Anjalii - 08.09.2019, 20:10
RE: Die Farbe der Angst - von Ley Animar - 09.09.2019, 15:52
RE: Die Farbe der Angst - von Ley Animar - 09.09.2019, 16:31
RE: Die Farbe der Angst - von Verghast - 11.09.2019, 18:12
RE: Die Farbe der Angst - von Cahira Mendoza - 17.09.2019, 20:51
RE: Die Farbe der Angst - von Anabella - 17.09.2019, 22:12
RE: Die Farbe der Angst - von Verghast - 18.09.2019, 23:20
RE: Die Farbe der Angst - von Freya Dunmoore - 02.11.2019, 11:43
RE: Die Farbe der Angst - von Julia Caetano - 06.11.2019, 01:48
RE: Die Farbe der Angst - von Kaegan - 06.11.2019, 19:45
RE: Die Farbe der Angst - von Anouk - 06.11.2019, 21:05
RE: Die Farbe der Angst - von Harroghast - 06.11.2019, 23:17
RE: Die Farbe der Angst - von Freya Dunmoore - 07.11.2019, 01:28
RE: Die Farbe der Angst - von Keldron Falkmar - 07.11.2019, 10:13
RE: Die Farbe der Angst - von Lenna Adelwin - 07.11.2019, 11:44
RE: Die Farbe der Angst - von Cahira Mendoza - 07.11.2019, 13:27
RE: Die Farbe der Angst - von Kyron Mendoza - 07.11.2019, 18:36
RE: Die Farbe der Angst - von Anabella - 08.11.2019, 18:24
RE: Die Farbe der Angst - von Justan - 10.11.2019, 14:04
RE: Die Farbe der Angst - von Kyron Mendoza - 10.11.2019, 15:54
RE: Die Farbe der Angst - von Cahira Mendoza - 10.11.2019, 18:10
RE: Die Farbe der Angst - von Lenna Adelwin - 11.11.2019, 09:52
RE: Die Farbe der Angst - von Anouk - 11.11.2019, 19:22
RE: Die Farbe der Angst - von Anabella - 11.11.2019, 21:04
RE: Die Farbe der Angst - von Arghata - 16.11.2019, 10:35
RE: Die Farbe der Angst - von Saturia Ansua - 25.11.2019, 23:39
RE: Die Farbe der Angst - von Anabella - 29.11.2019, 17:30
RE: Die Farbe der Angst - von Harroghast - 29.11.2019, 17:32
RE: Die Farbe der Angst - von Keldron Falkmar - 01.12.2019, 03:31
RE: Die Farbe der Angst - von Lenna Adelwin - 01.12.2019, 09:57
RE: Die Farbe der Angst - von Kyron Mendoza - 01.12.2019, 15:42
RE: Die Farbe der Angst - von Innes Weber - 01.12.2019, 17:42
RE: Die Farbe der Angst - von Keldron Falkmar - 01.12.2019, 17:50
RE: Die Farbe der Angst - von Justan - 01.12.2019, 18:23
RE: Die Farbe der Angst - von Trisha - 01.12.2019, 20:10
RE: Die Farbe der Angst - von Cahira Mendoza - 03.12.2019, 02:30



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste